Schreibwerkstatt der Caritas für Senioren und Seniorinnen

Schreibwerkstatt der Caritas für Senioren und Seniorinnen

Unter dem Motto „Erinnerungen sind die größte Schatzkammer“ lädt der Caritasverband Bielefeld e.V. Menschen ab 60 Jahren ein, ihre Gedanken, Erinnerungen und Gefühle in der Corona-Zeit aber auch ihre Wünsche für die Zukunft aufzuschreiben und an die Mitarbeiterinnen Christina Lerch und Barbara Laß zu übermitteln. Dies kann postalisch, per Mail oder auch durch Einwurf in unseren Briefkasten in der Turnerstraße erfolgen. Auf Wunsch auch gern anonym und nur mit Altersangabe.

Älteren Menschen soll damit in diesen außergewöhnlichen Zeiten eine Stimme gegeben werden, denn Schreiben tut der Seele gut und unsere Erinnerungen, seien sie gut oder schlecht, sind ein wertvolles Gedankengut, das uns alle miteinander verbindet. Sich den Frust von der Seele schreiben – aber auch das mitzuteilen, was in dieser Zeit hilft und Kraft gibt kann in dieser Zeit der Isolation Verbindung schaffen.

Es müssen keine fertigen Texte sein, es können auch Gedankensplitter eingereicht werden. Gedruckt oder handschriftlich – Beides ist möglich.

Die Texte werden gesammelt, anschließend in einem Heft zusammengefasst und an interessierte Seniorinnen und Senioren kostenfrei zurück übersandt oder in unseren Caritas Treffpunkten in Bielefeld Mitte/Ost und Senne zur Abholung bereitgestellt.

Informationen gibt es bei:
Caritasverband Bielefeld e.V.
Christina Lerch / Barbara Laß
Turnerstraße 4, 33602 Bielefeld
Tel. 0521 9619 161
lerch@caritas-bielefeld.de
lass@caritas-bielefeld.de


Teile diesen Beitrag!
Caritas Schreibwerkstatt der Caritas für Senioren und Seniorinnen