Bahnhof Bethlehem entfällt auch in diesem Jahr

Bahnhof Bethlehem entfällt auch in diesem Jahr

Jetzt für Bedürftige in Bielefeld spenden

Erneut kann in diesem Jahr der „Bahnhof Bethlehem“, ausgerichtet von Evangelischer und Katholischer Kirche, Caritas und Diakonie sowie die Heilsarmee Bielefeld, wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Für viele Menschen, die in prekären Verhältnissen oder auf der Straße leben, ist das Festessen und der feierliche Gottesdienst in der Bahnhofshalle am Heiligen Abend eine besondere Freude an Weihnachten. Alle Bemühungen der Organisatoren, einen geeigneten, größeren Ort für das Zusammensein zu finden, mussten aufgrund der besonderen Herausforderungen aufgegeben werden.

Sozialpfarrer Matthias Blomeier: „Stattdessen verfolgen wir nun – wie im vergangenen Jahr – die Idee, wieder Tüten für Bedürftige und Wohnungslose in unserer Stadt zu packen und ihnen zu schenken. Einige Sponsoren sind schon gefunden, es fehlen aber noch rund 5.000 Euro, um die Tüten mit Weihnachtsgebäck und Dingen des täglichen Gebrauchs zu füllen.“

Für die knapp 700 Tüten, die von Ehrenamtlichen in den nächsten 14 Tagen gepackt werden, kann ab sofort unter dem Stichwort „Bahnhof Bethlehem“ an das Sozialpfarramt im Evangelischen Kirchenkreis gespendet werden: Bank für Kirche und Diakonie eG; Kontonummer: DE42 3506 0190 2006 6990 68


Teile diesen Beitrag!
PastoralverbundBahnhof Bethlehem entfällt auch in diesem Jahr