UTOPIA- ein vernünftiger Staat muss kommunistisch sein. Eine vergessene katholische Perspektive. ONLINE – Donnerstag, 12.11.2020, 20:00 Uhr

UTOPIA- ein vernünftiger Staat muss kommunistisch sein. Eine vergessene katholische Perspektive. ONLINE – Donnerstag, 12.11.2020, 20:00 Uhr

Muss alles politisch so bleiben, wie es ist oder könnte man einen Staat auch ganz anders, viel gerechter und egalitärer gestalten? Vor 500 Jahren schrieb ein englischer Jurist, zu einer Zeit, als er noch nicht ahnen konnte, dass aus ihm einmal ein katholischer Heiliger werden sollte, eine kleine politische Vision unter dem frisch erfundenen Namen “Utopia”. Darin heißt es kurz und bündig: “ich bin in der Tat der Ansicht, überall, wo es noch Privat­eigentum gibt, wo alle an alles das Geld als Maßstab anlegen, wird kaum jemals eine gerechte und glückliche Politik möglich sein.” Aktuell wird bekanntlich in immer mehr Bereichen unserer Gesellschaft das Geld zum entscheidenden Maßstab. Können wir von Utopia lernen? Darüber soll an diesem Abend nachgedacht werden.
Referent: apl Prof. Dr. Thomas Nauerth, Universität Osnabrück

Anmeldung unter: www.kefb.de/bielefeld

BildPunkt UTOPIA- ein vernünftiger Staat muss kommunistisch sein. Eine vergessene katholische Perspektive. ONLINE – Donnerstag, 12.11.2020, 20:00 Uhr