Herzlich willkommen in St. Jodokus

.

Die nächsten Gottesdienste


3. Oktober 2022
18:30 / 19:00

Hl. Messe

Jodokuskirche
Klosterplatz 2
19:15 / 20:30

Feier des Transitus des Hl. Franziskus

Jodokuskirche
Klosterplatz 2
4. Oktober 2022
15:00 / 16:00

Eucharistische Anbetung

Jodokuskirche
Klosterplatz 2
18:30 / 19:30

Hl. Messe zum Patronatsfest des Hl. Franziskus

Andreaskapelle im Franziskushospital
Kiskerstraße 27
5. Oktober 2022
12:30 / 12:40

Mittagsgebet

Jodokuskirche
Klosterplatz 2
15:00 / 16:00

Eucharistische Anbetung

Jodokuskirche
Klosterplatz 2
15:00 / 16:00

Hl. Messe, anschließend Seniorennachmittag

Liboriuskirche
Meindersstraße 25

Papst nimmt Rücktrittsgesuch von Erzbischof Hans-Josef Becker an

Papst nimmt Rücktrittsgesuch von Erzbischof Hans-Josef Becker an

Am Mittag des 1. Oktober 2022 ist zeitgleich in Rom und Paderborn verkündet worden, dass Past Franziskus das Rücktrittsgesuch unseres Erzbischofes Hans-Josef Becker angenommen hat. Der erzbischöfliche Stuhl von Paderborn ist somit vakant. 19 Jahre hat Erzbischof Hans-Josef Becker unser Erzbistum geleitet und viele neue pastorale Prozesse und Initiativen für die Seelsorge in unseren Gemeinden und kirchlichen Einrichtungen angestoßen, um den Glauben an Christus in den Herzen der Menschen lebendig zu halten. Dafür danken wir ihm von ganzem Herzen! Dem Domkapitel obliegt es nun, einen Diözesanadministrator zu wählen, der in der Zeit bis zum Amtsantritt eines neuen Erzbischofs unser Erzbistum leiten wird. Zudem wird das Verfahren zur Wahl des neuen Erzbischofs in Gang gesetzt, an dem – wie Sie aus der  Presse entnehmen konnten – neben den Domkapitularen auch 14 weitere Gläubige aus dem Erzbistum beteiligt sind.  Bitte beten Sie in den kommenden Monaten intensiv um die Gaben des Heiligen Geistes, dass er alle an der Wahl Beteiligten erfülle und unser Erzbistum einen guten neuen...

Liborikirche soll profaniert werden

Liborikirche soll profaniert werden

Nach der Entscheidung, dass die Polnische Mission die St. Liboriuskirche im Bielefelder Westen nicht übernehmen wird, haben sich die Gremien von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand noch einmal intensiv mit der Zukunft der Kirche und des Pfarrheims beschäftigt. Die veranschlagten Sanierungskosten von 2 Millionen Euro und die Tatsache, dass der Standort St. Liborius auf Dauer nicht mehr pastoral genutzt wird, haben dazu geführt, dass sich beide Gremien einstimmig dafür ausgesprochen haben, die Kirche und das Pfarrheim aufzugeben und abreißen zu lassen. Mitte September ist dem Erzbischof die Gremienentscheidung mitgeteilt worden. Er ist gebeten worden, die Kirche zu profanieren. Wann mit einem entsprechenden Dekret des Bischofs zu rechnen ist, ist noch offen. Daher kann zum jetzigen Zeitpunkt auch noch kein genauer Termin für die Profanierung und die Feier des letzten Gottesdienstes genannt werden. Wir werden Sie rechtzeitig informieren. Aufgrund der Tatsache, dass die Kirchenheizung fehlerhaft ist, und die Kirche zurzeit nicht beheizt werden kann, haben wir weiter entschieden,...

Alle Informationen auf

www.katholisch-bielefeld.de

Schaukasten Jodokus