Bischof Heinz J. Algermissen feiert sein 50. Priesterjubiläum

Bischof Heinz J. Algermissen feiert sein 50. Priesterjubiläum

Am 19. Juli 2019 feiert Bischof (em.) Heinz Josef Algermissen sein 50-jähriges Priesterjubiläum. Dazu gratulieren wir ihm von ganzem Herzen.

Heinz Josef Algermissen war nach der Priesterweihe 1969 zunächst als Vikar in St. Jodokus Bielefeld tätig, danach in Meschede.
Im März 1980 wurde er als Pfarrer von St. Johannes Baptist Schildesche eingeführt. Von Beginn an zeichnete ihn ein „Hingucken“, ein Betrachten des Bestehenden, der Ge-schichte der Gemeinde sowie ein offenes Zugehen auf die Gemeindemitglieder aus. Auf diesem Hintergrund bildeten sich dann eigene Schwerpunkte. In Erinnerung geblieben sind vor allem die anspre-chenden Liturgien mit stets theologisch vertieften sowie aktuellen Predigten; die mit großem Engagement fortgeführten Kindergottesdienste, sowie sein Engagement für die ökumenische Zusammenarbeit. Viele Akzente und Anregungen aus „seiner“ Zeit zeigen sich auch heute noch im Gemeinedeleben von St. Johannes Baptist.
Neben seinem Wirken in der Pfarrei übernahm Pfarrer Algermissen immer auch Aufgaben über die Gemeinde hin-aus. So wurde er 1984 Dechant des damaligen Dekanates Bielefeld sowie später Regionaldekan für die Region Minden-Ravensberg-Lippe bis zur Ernennung zum Weihbischof von Paderborn am 23. Juli 1996. 2001 hat Papst Johannes Paul II. ihn zum Bischof von Fulda ernannt. (em. 2018).
Bischof Algermissen möchte weiterhin seelsorglich wirken. Er entschied sich für Fulda als Altersruhesitz. Die Feierlich-keiten zu seinem Ehrentag sind dort am 22.09.2019 geplant.

Pastoralverbund Bischof Heinz J. Algermissen feiert sein 50. Priesterjubiläum