St Jodokus Bielefeld
Pfarrei St. Jodokus | Bielefeld Mitte
St Johannes Baptist Bielefeld Slider
Pfarrei St. Johannes Baptist | Schildesche
Joellenbeck Liebfrauen Innen Slider
Pfarrvikarie Liebfrauen | Jöllenbeck
Heilig Geist - Dornberg
Pfarrei Heilig Geist | Dornberg
Pfarrei Christkönig - Gellershagen
Pfarrei Christkönig | Gellershagen

Katholische Kirche in Bielefeld

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des katholischen Pastoralverbundes Bielefeld Mitte-Nord-West! Auf dieser Webseite finden Sie alle Informationen über den Pastoralverbund mit seinen Pfarreien Christkönig, Gellershagen, Heilig Geist, Dornberg, St. Jodokus, Bielefeld-Mitte (mit der Filialkirche St. Liborius) und St. Johannes Baptist, Schildesche, zu der auch die Pfarrvikarie Liebfrauen Jöllenbeck gehört.

Alle aktuellen Beiträge aus allen Bereichen des Pastoralverbundes Bielefeld-Mitte-Nord-West finden Sie hier. Ausgewählte Beiträge finden Sie weiter unten.

alle Beiträge | ausgewählte Beiträge

 

Im Süden der Stadt liegt die Pfarrei St. Elisabeth, eine Neuerrichtung aus fünf ehemals eigenständigen Pfarreien. Im Osten Bielefelds befindet sich der Pastoralverbund Bielefeld-Ost, der aus sechs eigenständigen Pfarreien gebildet wurde.

Alle Informationen über den Pastoralverbund Bielefeld-Ost und die Pfarrei St. Elisabeth finden Sie unter den folgenden Links:
Pastoralverbund Bielefeld-Ost | Pfarrei St. Elisabeth

Bestürzt?!

Nein, ich war nicht bestürzt über die neuerlichen Enthüllungen, die im Erzbistum München-Freising auch Papst Benedikt und die Münchener Bischöfe belastet haben. Ich muss leider davon ausgehen, dass in jedem Bistum, in dem entsprechende Untersuchungen durchgeführt werden, ähnliche Ergebnisse ans Tageslicht befördert werden. Es ist in der untersuchten Zeit überall gleich gehandelt worden.

Und? Macht es das besser? Oder war es das schon? Keineswegs!
Bestürzt bin ich eher über die Tatsache, dass ganz offensichtlich immer noch eine Sprachlosigkeit vorherrscht, das Menschen zugefügte Leid zu benennen, anzuerkennen und es so wahrzunehmen, dass die richtigen Handlungsschritte folgen. Bestürzt bin ich eher über einen Papst Benedikt, von dem wenig anderes, als dass er für die Opfer bete, medial übermittelt wird; kein Eingeständnis von Fehlern und Schuld! Bestürzt bin ich eher über das Bestürztsein vieler Verantwortlicher, die doch im Grunde schon wissen, was beim nächsten Gutachten herauskommt. Auch Bestürzung ist eine Frage von Ehrlichkeit!

Wie kann es jetzt weitergehen? Ich glaube, dass Ehrlichkeit und Offenheit die Schlüssel sind, die zu einer Erneuerung der Kirche führen. Zu lange ist vertuscht und verschwiegen worden, um der Kirche keinen Schaden zuzufügung. Aber genau das ist geschehen. Zu lange sind Priester als “Übermenschen” hochstilisiert worden, ohne auf die menschliche Realität und menschliches Versagen zu blicken. Der größte Schaden, der durch all das angerichtet wurde, ist der Verlust an Glaubwürdigkeit und damit der Verlust der Möglichkeit, das Wort Gottes als frohmachende Botschaft zu verkünden.

Einer Kirche aber, die offen und ehrlich mit ihren Fehlern, Mängeln, ihren Menschlichkeiten und Unmenschlichkeiten und mit ihrer Schuld, die sie so gern den anderen eingeredet hat, umgehen lernt und dann auch umgehen kann, einer solchen Kirche nimmt man wieder ab, dass sie eine Botschaft, ein Evangelium vom Heil und vom Heilwerden, von der Heilung und der Heilsbedürftigkeit authentisch verkünden kann. Das ist meine Hoffnung!

Ihr
Norbert Nacke, Pfarrer

et|arrow_down|"

Pfarrnachrichten für den Pastoralverbund

Was-Wann-Wo
Archiv

Newsletter

Hier können Sie den Newsletter des Pastoralverbundes abonnieren. Sie erhalten dann 14-tägig aktuelle Informationen von uns per Mail.

Ja, ich möchte den Newsletter des Pastoralverbundes abonnieren!
Ich möchte mich vom Newsletter des Pastoralverbundes abmelden.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein:

Wiederholen Sie die eingegebene E-Mail-Adresse:





Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner, wenn Sie keine Bestätigungsmail von uns erhalten haben!

Livestream

St. Jodokus:

Hl. Messe aus St. Jodokus am 32. Sonntag im Jahreskreis mit Spendung des Sakramentes der Firmung, 07.11.2021 um 15:00 Uhr
Hl. Messe aus St. Jodokus am 32. Sonntag im Jahreskreis mit Spendung des Sakramentes der Firmung, 07.11.2021 um 18:00 Uhr

Mit dem 30. Sonntag im Jahreskreis beenden wir zunächst die regelmäßigen Livestreams der Sonntagsmesse aus St. Jodokus. Gottesdienste zu besonderen Gelegenheiten, wie z.B. die Firmung, werden weiterhin übertragen.

Christkönig:

Jeden Sonntag wird die Hl. Messe aus Christkönig um 10.00 Uhr live übertragen. Zum Livestream.

Gottesdienstkalender (Anfangszeit / Endzeit)

Farb-Codierung
  • Aktuelles Datum

  • Ferien

Listenansicht
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
Aktuelles Datum
25
  • 8:30

    Laudes

  • 9:00

    Hl. Messe

  • 15:00

    Eucharistische Anbetung

  • 16:00

    Hl. Messe (nicht öffentlich)

  • 18:30

    Hl. Messe

26
  • 8:30

    Laudes

  • 12:30

    Mittagsgebet

  • 15:00

    Eucharistische Anbetung

  • 18:00

    Hl. Messe

  • 18:30

    Hl. Messe

  • 19:00

    Feier-Abend: Gottesdienst

  • 19:30

    Kontemplatives Gebet

27
  • 8:30

    Laudes

  • 8:45

    Rosenkranzgebet für Priester- und Ordensberufe

  • 10:30

    Hl. Messe (nicht öffentlich)

  • 15:00

    Eucharistische Anbetung

  • 18:30

    Hl. Messe

  • 19:00

    Beichtgelegenheit

  • 19:00

    Hl. Messe

  • 19:30

    Ökumenischer Gedenkgottesdienst der Marienschule

28
  • 8:30

    Laudes

  • 9:15

    Rosenkranzgebet für Priester- und Ordensberufe

  • 9:30

    Hl. Messe

  • 15:00

    Eucharistische Anbetung

  • 19:00

    Abendgebet der Gemeinschaft Sant’ Egidio

29
  • 8:30

    Laudes

  • 15:00

    Eucharistische Anbetung

  • 16:00

    Beichtgelegenheit

  • 17:00

    Vorabendmesse

  • 17:00

    Vorabendmesse

  • 18:30

    Vorabendmesse

  • 18:30

    Vorabendmesse

30
  • 8:30

    Hl. Messe

  • 8:45

    Hl. Messe

  • 10:00

    Hl. Messe

  • 10:00

    Hl. Messe

  • 10:00

    Hl. Messe

  • 10:00

    Hl. Messe

  • 11:30

    Hl. Messe

  • 11:30

    Hl. Messe

  • 11:30

    Hl. Messe

  • 13:00

    Hl. Messe der afrikanischen Gemeinschaft in englischer Sprache

  • 13:00

    Taufe: Sanne Mathilda Heybrock

  • 19:00

    Hl. Messe

31
  • 8:30

    Laudes

  • 15:00

    Eucharistische Anbetung

  • 18:30

    Hl. Messe

01
02
03
04
05
06

Alle Gottesdienste in der Gottesdienstordnung sind mit Anfangszeit und voraussichtlicher Endzeit angegeben. (Anfangszeit / Endzeit)

Wenn ein Gottesdienst mit "Teilnahme nur mit Anmeldung" gekennzeichnet ist, dann müssen Sie sich zur Mitfeier dieses Gottesdienstes anmelden. Das können Sie telefonisch über unsere Hotline 0521 16398-500 oder online über unsere Anmeldeseite erledigen.

Gottesdienste, die mit "nicht öffentlich" gekennzeichnet sind, können nur von bestimmten Personengruppen (z.B. Bewohnende eines Pflegeheimes oder Erstkommunionfamilien) besucht werden.

Zurzeit ist es nicht notwendig, dass Personen, die einen Gottesdienst besuchen, sich mit Namen und Anschrift registrieren. Wir informieren Sie, wenn es dazu Veränderungen gibt.
Einen Vordruck zur Registrierung, den sie schon ausgefüllt zum Gottesdienst mitbringen können, finden Sie hier. In einigen Kirchen können Sie sich bei Bedarf auch über die Luca-App zum Besuch eines Gottesdienstes registrieren.

Liturgisches Kalenderblatt

Klicken Sie auf das Kalenderblatt, um die liturgischen Texte des Tages zu lesen. Mit den Tasten “zurück” und “weiter” können Sie durch den Kalender blättern.
Sie finden dort die Lesungen und das Evangelium der Tagesmesse. Dazu kommen die Gebete, der Antwortpsalm und die Verse, Fürbitten und einführende Texte für die Lesungen und das Evangelium.

Der Service wird von der Erzabtei Beuron zur Verfügung gestellt.