Erstkommunion

Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

Johannes 6.35

Am Tag der Ersten heiligen Kommunion empfangen die Kinder zum ersten Mal den Leib Christi in der Gestalt der Hostie. Die Erstkommunion gehört zusammen mit der Taufe und der Firmung zu den Initialsakramenten, d.h. zu den Sakramenten, die einen Menschen in die katholische Kirche eingliedern. Vor der Erstkommunion erfolgt die Erstbeichte, die in unserer Gemeinde in die Kommunionvorbereitung integriert ist.

Das Mahl der Gemeinschaft

Am Tag der Ersten heiligen Kommunion empfangen die Kinder zum ersten Mal den Leib Christi in der Gestalt der Hostie. Die Erstkommunion gehört zusammen mit der Taufe und der Firmung zu den Initialsakramenten, d.h. zu den Sakramenten, die einen Menschen in die katholische Kirche eingliedern. Vor der Erstkommunion erfolgt die Erstbeichte, die in unserer Gemeinde in die Kommunionvorbereitung integriert ist.

In den letzten Jahren haben wir verstärkt festgestellt, dass Eltern eine Einführung in den Glauben für ihre Kinder wünschen, selbst aber – bis auf Ausnahmen – ihren Glauben kirchlich wenig leben und keine oder eine sehr lockere Beziehung zur Kirche pflegen.

Die Lebens- und Glaubenssituation hat sich sehr gewandelt: Einige Familien bevorzugen eine kurze, andere eine ausführliche Vorbereitung der Erstkommunion, die sich u. a. in einer intensiven Bindung an eine Gemeinde zeigen. So bieten wir den Familien im Pastoralverbund unterschiedliche Wege an.

Ehren- und Hauptamtliche unterstützen die Eltern, ihre Taufberufung wahrzunehmen und ihr Kind auf dem Weg zu begleiten. In der Vorbereitung auf die Erstkommunion gehen die Kinder in Begleitung ihrer Familien einen weiteren selbständigen Schritt in die vollständige Mitfeier der Hl. Messe. Manche Eltern nehmen die Begleitung in der Sakramentenkatechese wahr und entdecken manchmal ganz neue Sichtweisen des Lebens bzw., wie das Leben aus dem Glauben gedeutet werden kann.

In unserem Pastoralverbund stehen Ihnen verschiedene Vorbereitungsmöglichkeiten zur Wahl. Die von uns als Wege bezeichneten Vorbereitungsphasen starten zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Sie sind mal intensiver, mal kürzer. Jede Familie kann für sich entscheiden, welchen Weg sie gehen möchte. An den verschiedenen Kirchen gibt es unterschiedlich lange Wege. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, dort die Erstkommunion zu feiern, wo sich das Kind auch vorbereitet hat.

Für Jugendliche oder Erwachsene

Sind Sie zwar getauft, aber später nicht zur Kommunion gegangen? Die Vorbereitung von Jugendlichen oder Erwachsenen auf die Erstkommunion geht sehr individuelle Wege. In einem persönlichen Gespräch mit einem der Seelsorger wird überlegt, welche Schritte bis zur ersten Teilnahme an der Kommunion in Ihrem Falle angemessen sind.

Die Vorbereitung auf die Erstkommunion vor Ort ermöglicht den Kindern, eine Bindung zu anderen Kindern in der Gruppe aufzubauen.

Wir wollen Kinder und Eltern ermutigen, den Sonntagsgottesdienst mit der Gemeinde (neu) kennenzulernen, mitzufeiern und weitere Lebensperspektiven zu entdecken: Es lohnt sich, bei der Kirche dabei zu sein.

Die Familien erhalten durch gemeinsame Fahrten und Weggottesdienste die Möglichkeit, sich als Gemeinschaft von Suchenden und Glaubenden kennenzulernen und zu erleben.

Wir möchten die Familien in ihrer Erziehung zum Glauben unterstützen und ihnen ermöglichen, in eine (Gebets)beziehung zu Gott und Jesus zu treten. Wir versuchen, in den Gottesdiensten den Wert von Stille zu vermitteln.

Es wäre schön, wenn die Kinder nach der Erstkommunion Freude daran hätten, sich in der Gemeinde zu engagieren, z.B. als Messdiener oder Katechet. Sie können gerne auch an den Spurengruppen teilnehmen, die durch Eltern geleitet werden und die die Kinder bis zur Firmung begleiten.

Die verschiedenen Wege

Der Weg Jerusalem

in Christkönig und Heilig Geist

Der Jerusalem-Weg umfasst wöchentliche Treffen in mehreren Kleingruppen (ca. 6-8 Kinder), in einer Großgruppe sowie in Weggottesdiensten. Zu Beginn der Vorbereitungszeit findet ein Familienwochenende in der Jugendbildungsstätte am Kupferberg in Detmold statt, das ein intensives Kennenlernen ermöglicht und die Kinder auf die Vorbereitung einstimmt.

In den wöchentlichen Treffen werden wichtige Glaubensinhalte vertieft: Die Kinder lernen die Kirche (näher) kennen, erarbeiten sich zentrale Jesusgeschichten, sie üben Grundgebete und das freie Beten ein und feiern bewusst die Feste im Kirchenjahr mit.
Zu den Weggottesdiensten sollten die Kinder von einer erwachsenen Bezugsperson begleitet werden. Das können Sie als Eltern sein, aber auch (Paten)-Tante bzw. Onkel, Oma bzw. Opa, ein guter Freund oder ein vertrauter Nachbar.

  • Beginn: 27. September 2019
  • Treffen in der Regel wöchentlich donnerstags 16.30 bis 18:00 Uhr (insgesamt ca. 15 – 18 Termine)
  • ggfls. ein Familienwochenende in der Jugendbildungsstätte „Am Kupferberg“ Detmold im November
  • 2 Weggottesdienste
  • 2 Elternabende
  • Fest der Versöhnung
  • 2 Übungstermine in der Woche vor der Erstkommunion
  • Erstkommunionfeier Christkönig: Sonntag, 19. April 2020 (= Weißer Sonntag)
  • Erstkommunionfeier Heilig Geist: Sonntag, 3. Mai 2020
  • Die weiteren Termine gibt Gemeindereferentin Mechthild Grunenberg den Teilnehmern bekannt.

Anmeldegespräche:
Freitag, 14.06.2019, von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr im Pfar-heim Hl. Geist, Spandauer Allee 48
Dienstag, 18.06.2019, von 11:00 bis 12:00 Uhr im Pfarrheim Hl. Geist, Spandauer Allee 48

Der Weg Jordan

in Schildesche/Jöllenbeck

Für Kinder, die in St. Johannes Baptist zur Erstkommunion gehen werden, ist eine Startveranstaltung in ihrer Gemeinde. Kinder, die in Liebfrauen zur Erstkommunion gehen werden, treffen sich beim ersten Mal ebenfalls dort. Im Weiteren durchlaufen die Kinder diesen Weg voraussichtlich in einer Gruppe.

Zentrales Element des Jordan-Weges sind so genannte „Weggottesdienste“:  Schritt für Schritt lernen die Kinder das Feiern von Gottesdiensten kennen, denn Beten lernt man durch beten und Gottesdienst feiern lernt man, indem man es tut. Diese Gottesdienste stellen also selber einen Weg dar; es sind keine Gottesdienste zum Thema „Weg“. Sie finden im Wechsel im Gemeindehaus in Schildesche und in Jöllenbeck statt.

Zu den Weggottesdiensten sollten die Kinder von einer erwachsenen Bezugsperson begleitet werden, das können Sie als Eltern sein, aber auch (Paten)-Tante bzw. Onkel, Oma bzw. Opa, ein guter Freund oder ein vertrauter Nachbar. Ergänzt wird die Reihe der Weggottesdienste durch eine Fahrt zum Bibeldorf nach Rietberg.

  • Beginn St. Johannes Baptist: Dienstag, 30. Oktober 2019, 17:00 – 18:00 Uhr im HOT
  • Beginn Liebfrauen Jöllenbeck: Mittwoch, 31. Oktober 2019, 17:00 – 18:00 Uhr im Gemeindehaus
  • 10 Weggottesdienste
  • 2 Elternabende
  • Fest der Versöhnung
  • Fahrt zum Bibeldorf in Rietberg
  • Begleitmaterial zur Vorbereitung (siehe Begleitmaterial)
  • 2 Übungstermine in der Woche vor der Erstkommunionfeier
  • Erstkommunionfeier Liebfrauen Jöllenbeck: Sonntag, 19. April 2020 (= Weißer Sonntag)
  • Erstkommunionfeier St. Johannes Baptist: Sonntag, 26. April 2020
  • Die weiteren Termine gibt Gemeindereferentin Anke Wienhues den Teilnehmern bekannt.

Anmeldegespräche:
Montag, 17.06.2019, von 17:00 bis 19:00 Uhr im Pfarrbüro St. Johannes Baptist, Ringenbergstr. 12
Dienstag, 10.06.2019, von 17:00 -19:00 Uhr im Pfarrheim Liebfrauen, Wortstr. 5

Der Weg Sabbat

in St. Jodokus

n diesem Jahr werden für den Weg Sabbat gleich an zwei Orten Gruppen eingerichtet. Das Vorbereitungsprogramm ist inhaltlich sehr ähnlich. An fünf Samstagen treffen sich die Kinder vormittags von 9:00 – 12:00 Uhr im Klostergebäude St. Jodokus, um sich zentralen Glaubensinhalten auf verschiedene Weise zu nähern. Dabei werden alle Sinne angesprochen: Wir erzählen, singen, basteln, malen, beten, lachen …

Damit das Kennenlernen gelingt und die Gruppe gut zusammenwachsen kann, ist die Auftaktveranstaltung ganztägig angelegt (9:00 – 15:30 Uhr), ebenso wie das 4. Treffen, bei dem es um das Fest der Versöhnung geht.

  • Beginn St. Jodokus: November/Dezember 2019; Termin wird noch bekannt gegeben
  • Ort für alle Treffen der Vorbereitung ist im jeweiligen Gemeindehaus
  • 5 Termine am Samstagvormittag
  • in St. Jodokus: Termine abgestimmt auf den Unterricht am Ratsgymnasium
  • 2 Elternabende
  • Fest der Versöhnung
  • Einladung zum Sonntagsgottesdienst
  • 2 Übungstermine in der Woche vor der jeweiligen Erstkommunionfeier
  • Erstkommunionfeier St. Jodokus: 17. Mai 2020 um 9:15 Uhr und 11:30 Uhr (Einstimmungsgottesdienst am 16. Mai 2020 um 18:00 Uhr)
  • Die weiteren Termine gibt Schwester Judith Maria Wolter den Teilnehmern bekannt.

Anmeldegespräche:
Dienstag, 25.06.2019, von 18:00 bis 19:00 Uhr im Klostersaal des Klostergebäudes, Klosterplatz 3
Mittwoch, 26.06.2019, von 17:30 bis 19:00 Uhr im Klostersaal des Klostergebäudes, Klosterplatz 3

Aktuelle Informationen zur Erstkommunionvorbereitung

Keine aktuellen Beiträge gefunden

Aktuell liegen in dieser Kategorie keine Beiträge vor.

Erstkommunion